Sofa mit Rotwein

Gestern saß ich auf meinem Sofa und guckte fern. Dazu machte ich mir ein Fläschchen Roten auf und stellte das Glas auf den kleinen Tisch neben dem Sofa.

Auf der linken Seite des Sofa lag Lieschen. Auf der rechten Seite des Sofas lag Lili.

Ich stand auf, um mir was aus der Küche zu holen.

Dann hörte ich ein lautes Fauchen und zur gleichen Zeit ein Scheppern.Das gerade frisch gefüllte Rotweinglas lag in Scherben auf dem Boden.

Das an sich wäre ja gar nicht schlimm gewesen. Aber … der Rotwein hatte sich nicht nur über den Fußboden ergossen, sondern durch die Wucht des Aufpralls seinen Inhalt übers Sofa verteilt. In voller Breite! Das ganze Sofa war mit Rotwein bespritzt. Na Bravo!

Die vielen Spritzer mit Salz einzureiben – hoffnungslos!

Dann habe ich im Internet gesucht und wurde fündig. Man solle die Flecken mit Glasreiniger einsprühen und den Bezug waschen – mit Salz.

Also hab ich mich vorhin ans Werk gemacht. Alles mit Glasreiniger besprüht, dann den Bezug in die Waschmaschine gesteckt, mit einem Pfund Salz bestreut, Waschpulver in den Behälter gefüllt, auf 35 Grad gestellt, und dann hieß es warten. Ich war schon am Ãœberlegen, mir ein neues Sofa zu kaufen, denn ich bezweifelte stark, dass die Flecken rausgehen. Rotweinflecken sind extrem hartnäckig.

Aber was habe ich eben entdeckt? Alle Flecken weg. Restlos! Mann, war ich erleichtert …

P. S.: Liegt vermutlich daran, dass der Bezug aus Kunstfaser ist. Ein Leinenstoff wäre jetzt bestimmt immer noch “hübsch” himbeerfarben gemustert …

8 Kommentare

  1. Na, das ist ja gut ausgegangen!
    Aber je nach Sofa-Grundfarbe liessen sich himbeerfarbene Flecken zur Not noch als Muster nutzen, fügt man halt noch ein paar Spritzer Rotwein absichtlich hinzu… 😉

    Liebe Grüße von Christina

  2. Ãœbrigens ist der Fleckentferner vom Fressnapf auch nicht zu verachten! Nicht nur gegen Katzen-/Hundemalheure…

  3. na, was trinkst Du auch Rotwein wenn Deine beiden Aufpasser dabei sind. Die mögen doch lieber Wasser, oder ;:-)))
    Aber der Tipp ist gut, wir haben nämlich auch so einige Flecken – nicht vom Rotwein- aber von den Miezen auf der Couch. Mal probieren, sonst werden wir den Tipp von Susa versuchen.
    Liebe, heute ganz freundliche und sonnige Grüße von uns allen
    Deine Christiane.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert